Der innere Schweinehund

Jahreswechsel und gute Vorsätze – das gehört irgendwie zusammen. Dieses Jahr bewege ich mich mehr, mache Sport und ernähre mich gesund. Das höre ich gerade am Anfang eines jeden Jahres sehr oft. Den inneren Schweinehund überwinden und die guten Vorsätze durchhalten, gelingt dagegen wenigen Menschen. Ich habe es vor einigen Jahren geschafft.

 

Aber wie?

 

 

Ganz einfach. Ich habe mich mit meinem willensstarken Schweinhund – Willi- verbündet und ihn zu meinem Freund gemacht. Natürlich war es seine Aufgabe mich immer wieder herauszufordern. Aber das war das Gute.  Ich habe Willi gezeigt, dass ein Stück Fisch genauso lecker sein kann, wie ein Stück Pizza. Und man sich nach 30 Minuten Sport glücklicher und zufriedener fühlt, als nach einem Abend auf der Couch. Das erstaunliche daran war: Willi war total glücklich damit. Er liebte es umherzuspringen und die Welt zu entdecken. Natürlich erfordert es Disziplin und Aufmerksamkeit sich jeden Tag bewusst um meine Ernährung und Gesundheit zu kümmern. Doch mit Willi als Verbündeten an meiner Seite ist das ganz einfach. Das Beste daran: Ich habe nicht nur einen guten Freund gewonnen, sondern viel mehr Lebensfreude und Energie.